Zum Inhalt springen

Frühlingspasta

Die Sonne scheint – der Frühling kommt! Das hoffe ich doch sehr. So langsam soll die kalte und ungemütliche Zeit weichen und die Knospen sollen aus den Bäumen sprießen!
Ich freue mich so sehr auf die Zeit, auf meinem Balkon. Endlich kann ich meine Kräuter wieder raus stellen und meinen Mittagskaffee in der Sonne genießen. Dieses Jahr habe ich mir außerdem fest vorgenommen, unseren Gemeinschaftsgarten VIEL häufiger zu nutzen. Vielleicht schafft es dieses Jahr auch eine Zucchinipflanze in den Garten?!

Habt ihr denn auch einen Garten den ihr nutzen könnt oder einen tollen Balkon? Was pflanz ihr so an? Ich bin neugierig und würde mich freuen, wenn ihr mit etwas von euch erzählt! 🙂

Und weil die Sonne so unglaublich schön scheint, gibt es hier ein Frühlingsrezept von mir. Genießt die Sonne meine Lieben!

__

Frühlingspasta

vegan und glutenfrei

100g vegane glutenfreie Spaghetti
200g Brokkoli
6 getrocknete Tomaten
2 Teelöffel Bärlauchöl (selbstgemacht)
1 Teelöffel Pinienkerne
1 Priese Salz und Pfeffer
einen Schuss Mandel- oder Haferdrink

Die Spaghetti in einem Topf mit Salzwasser aldente kochen. Den Brokkoli kurz vor dem Abschütten dazu geben und die restlichen Minuten bissfest kochen. Danach alles zusammen in ein Sieb kippen und gut abtropfen lassen. In der Zwischenzeit einen Schuss Mandeldrink in den leeren Kochtopf schnütten, zwei Teelöffel Bärlauchöl (Bärlauch und Olivenöl zu einem Pesto püriert) dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Spaghetti und den Brokkoli dazuschütten und umrühren, bis die Spaghetti die Soße etwas aufgesogen haben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach auf einem Teller mit getrockneten Tomaten und Pinienkernen garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.