Zum Inhalt springen

Weihnachts-Stuten – Perfekt für’s Frühstück oder zum Nachmittags-Kaffee

Seit zwei Jahren wollte ich für euch veganen Christstollen backen und mein ganz persönliches Rezept mit euch teilen. Da ihr aber wisst, wie unfassbar spontan ich bin (alles auf den letzen Drücker, geschuldet der Arbeit), habe ich dieses Jahr einfach wieder zu spät daran gedacht.

Christstollen müssen nämlich, nachdem sie gebacken sind noch ein paar Wochen reifen, erst dann sind sie richtige Christstollen. Damit ich euch aber nicht ein weiteres Jahr enttäuschen muss, gibt es eine abgespeckte Variante vom Christstollen. Ich nenne ihn einfach Weihnachtsstuten.

Weihnachtsstuten in der Weihnachtsbäckerei

Ihr seht schon, um die Weihnachtszeit wird im Haus Heimatgemüse sehr viel gebacken. Und weil ich Hefeteig so liebe, dachte ich mir: Ob zum Frühstück oder zu Kaffee und Kuchen, ein Weihnachtsstuten ist genau das Richtige.

Wer noch ein paar weitere leckere und vegane Rezepte für seine Weihnachtsbäckerei sucht, sollte unbedingt die letzten Seiten meines Buches durchstöbern! Denn unter der Kategorie „Weihnachtsbäckerei“ gibt es vier ganz tolle Plätzchenrezepte. Wer das Buch noch nicht hat, kann es HIER bekommen oder ganz bequem bei Amazon bestellen.
Weitere Plätzchenrezepte von Heimatgemüse finde ihr aktuell auf dem Blog von Elisa Zunder. Schaut auch gerne dort vorbei und backt, was das Zeug hält!

©SarahGreger_Heimatgemuese_Stuten

Rezept zum Weihnachts-Stuten

300 g Dinkelmehl
150 ml Hafermilch (warm)
30 g Rohrohrzucker
25 g Rapsöl
100 g getrocknete Aprikosen (gestückelt)
50 g Rosinen
50 g gehackte Haselnüsse oder Mandeln 
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
Zitronenabrieb (Bio-Zitrone)
Mark einer Vanilleschote

Puderzucker zum Bestreuen

Backofen auf 150° C (Umluft) vorheizen.

Die Hafermilch mit dem Öl vermengen und leicht in einem Topf erwärmen, allerdings nicht wärmer als 40° C, da sonst die Hefe stirbt. Nun das Päckchen Trockenhefe darin auflösen.

Die restlichen Zutaten, bis auf die getrockneten Aprikosen, die Rosinen und Nüsse in eine Schüssel geben, die Hefemischung darübergießen und alles gut verkneten. Wenn der Teig zu verknetet ist die Aprikosen, Rosinen und Nüsse in den Teig einarbeiten.

Nun für mindestens eine Stunde gehen lassen.

Anschließend den Hefeteig zur Hälfte teilen und ineinander eindrehen. Weitere 30 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen und danach für 20-30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen (bei 150° C) backen lassen.

Der Stuten kann nun auskühlen und im Anschluss mit Puderzucker bestreut werden.

Ich wünsche euch ein tolles Weihnachtsfrühstück und guten Appetit! :*

©SarahGreger_Heimatgemuese_Stuten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.