Zum Inhalt springen

Zu Besuch bei den WDR-Heimathäppchen

[Werbung]

Heute darf ich euch ein Rezept vorstellen, was für die WDR-Heimathäppchen entstanden ist. Ihr kennt Heimathäppchen noch nicht? …

Der WDR startete eine neue Rezepte-Reihe, die seit fast 2 Jahren auf Instagram, Facebook und der Website vom WDR ausgestrahlt wird. Sie sind Heimatverbunden und doch gesund! Ich durfte ein kleiner Teil davon werden, indem ich einen Tag in Köln, im Heimathäppchen-Studio verbringen durfte und wir gemeinsam ein Heimatgemüse-Rezept aufgenommen und geshootet haben. Es war ein aufregender aber dennoch schöner Tag!

Ich freue mich über die Chance dabei zu sein und möchte mich ganz herzlich bei der Crew bedanken! <3 Ich würde es immer wieder tun. 🙂

Auf der Webseite der HEIMATHÄPPCHEN könnt ihr euch mein Rezept sogar per PDF downloaden! Schaut gerne vorbei und lasst es euch schmecken! <3

Rotkohl-Möhren-Salat

Zutaten für die Rosmarin-Kartoffeln:

  • 400 g Drillinge oder kleine festkochende Kartoffeln
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz

Zutaten für den Rotkohl-Möhren-Salat:

  • 450 g frischer Rotkohl
  • 3 Möhren
  • 1 große Orange
  • 50 ml weißer Balsamicoessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • Meersalz und Pfeffer
  • 2 EL Pinienkerne

Besondere Utensilien:

  • Küchenhobel
  • Küchenreibe

Zubereitung:

  • Für die Rosmarinkartoffeln den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Kartoffeln gut waschen und gegebenenfalls abschrubben.
  • Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und grob hacken.
  • In einer ausreichend großen Schüssel Rosmarin, Olivenöl und Meersalz zu einer Marinade verrühren.
  • Kartoffeln halbieren, zur Marinade geben und gut mischen.
  • Auf das vorbereitete Backblech geben und im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten rösten, bis die Kartoffeln knusprig goldbraun sind.
  • In der Zwischenzeit für den Rotkohl-Möhren-Salat die äußeren Blätter des Rotkohls ablösen.
  • Möhren waschen.
  • Rotkohl mit einem Küchenhobel – ein besonders feines Ergebnis lässt sich mit einem V-Hobel erzielen – in feine Streifen hobeln.
  • Die Enden der Möhren abschneiden, die Möhren grob raspeln und zum Rotkohl hinzufügen.
  • Orange schälen, filetieren und in mundgerechte Stücke schneiden. Zum restlichen Gemüse hinzufügen.
  • Aus Balsamicoessig, Olivenöl, Ahornsirup ein Dressing rühren und mit Meersalz und Pfeffer würzen.
  • Dressing zu den Salatzutaten gießen und gut vermischen.
  • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie goldgelb sind und köstlich duften.
  • Rotkohl-Möhren-Salat mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen und servieren – Mahlzeit!

Foto & Video: © WDR Heimathäppchen

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.