Zum Inhalt springen

Heimatgemüse das Kochbuch

Kochen und Kreativität sind für mich untrennbar miteinander verbunden. Nicht nur, weil Kochen neben der Kreativität schon immer meine zweite Leidenschaft war. Auch, weil mit ein bisschen kreativem Input beim Kochen die tollsten Gerichte entstehen. Das fängt bei der Kombination verschiedenster Lebensmittel an und hört beim ausgefallenen Anrichten auf. Aus diesem Grund habe ich es gewagt, ganz eigenhändig ein Kochbuch zu gestalten.

Die Besonderheit des Buches ist, dass es ausschließlich pflanzliche Gerichte enthält, die auf regionale und saisonale Obst- und Gemüsesorten abgestimmt wurden. Meine Intention dahinter – meinen Mitmenschen zu zeigen, wie vielfältig und bunt diese Lebensweise ist. Ich möchte meinen Lesern zeigen, wie umfangreich die Gerichte zubereitet werden können, ohne dass es ihnen an etwas fehlt. Außerdem achte ich bewusst auf viele hilfreiche Kombinationen von Vitaminen und Mineralien, damit sie vom Körper besser aufgenommen und verarbeitet werden können.

Meine persönliche Herausforderung bestand darin, dass die Gerichte – die ich selbst kreiert habe – nicht nur schmecken, sondern für alle Zielgruppen geeignet sind. Die Gerichte sollen weder abschrecken, noch bekehren. Sie sollen Lust auf das Kochen, Zubereiten und im Anschluss das Genießen machen.

Vor allem ist mir besonders wichtig, das Fleisch nicht zu ersetzen, sondern mir vollkommen neue fleischlose Gerichte auszudenken. Dennoch möchte ich nicht komplett auf Alternativ-Produkte verzichten und weiche in meinen Gerichten auf Milch- und Joghurtalternativen aus. Die Zutaten für meine Gerichte sind in gängigen Supermärkten, sogar Discountern, zu finden. Auf Fertig- und Instantprodukte wird allerdings komplett verzichtet und das ganz bewusst. Denn fast alles kann aus eigener Hand viel leckerer und gesünder hergestellt werden.

Seit September 2018 ist „Heimatgemüse – Natürlich und bewusst kochen“ auch im Handel erhältlich.

Foto: © Jana Zünkeler